Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

Impressum

 

Psychoanalytiker stellen Filme vor

TOTO DER HELD

TOTO LE HÉROS

| D/ F/ Belgien 2001 | OmU & DF | 91 Min. |
Regie und Buch: Jaco van Dormael | Kamera: Walther van den Ende | Schnitt: Susana Rossberg | Musik: Pierre van Dormael | mit Michel Bouquet, Jo De Backer, Thomas Godet, Gisela Uhlen u.a.

Toto der Held

 

 

Die Geschichte umspannt ein ganzes Menschenleben, gleichzeitig vorwärts und rückwärts erzählt: Schon mit acht Jahren ist Thomas überzeugt, dass er nach seiner Geburt mit dem reichen Nachbarsohn Alfred vertauscht wurde. Als verklemmter Erwachsener verliebt er sich in eine Frau, die sich als die Alfreds herausstellt. Als süffisanter Greis schmiedet er hinterhältige Mordpläne gegen den Mann, der ihm sein wahres Leben gestohlen hat. In der Tradition der zur gleichen Zeit entstandenen Kultfilme DELIKATESSEN oder LEOLO springt der Film unbeschwert durch drei Zeitebenen, inszeniert abenteuerliche Visionen, ein Labyrinth aus Episoden und Erinnerungen. Jeder Schritt ist eine visuelle Pointe, der Film eine handwerkliche Höchstleistung.

| Do 22.09., 21.30 OmU | Sa 24.09., 19.30 OmU | So 25.09., 19.30 DF – Referent: Dr. Otto Beckmann |

 

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 30.08.2005 © vivasoft1997-2005 Schreib mal wiederinfo@vivasoft.de