Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

Impressum

 

KINO EXTREM

Blaxploitation – Sex, drugs and soul

Russ Meyer widmete sich unser letztes Kino Extrem-Programm und mit einer Actrice, die in Russ Meyers' BLUMEN OHNE DUFT ihr Leinwand-Debut gab, geht es weiter: Pam Grier ist der Star des Blaxploitation-Films, der kleinen dreckigen und unglaublich souligen Sex and Crime-Streifen der 70er, die erstmals schwarze Schauspieler und schwarze Themen auf die Leinwand brachten. Die meisten der Geschichten spielten im Drogenmilieu und oft geht es darum, wie fiese weiße Politiker, Polizisten und Gangster mittels Drogen und Strohmännern aus der schwarzen Community Dollars herauspressen und dabei über Leichen gehen. Neben Pam Grier als COFFY zeigen wir mit SUPERFLY einen weiteren Blaxploitation-Klassiker, dessen exzellenter Score von Soul-Legende Curtis Mayfield geschrieben wurde.

 

SUPERFLY · COFFY – DIE RAUBKATZE COFFY

 

 

SUPERFLY

Regie: Gordon Parks | Buch: Philip Fenty | Kamera: James Signorelli | Musik: Curtis Mayfield | mit Ron O' Neal, Carl Lee, Sheila Frazier, Julius Harris, Charles MacGregor | USA 1972 | DF | 93 Min. |

 

Ein Dealer möchte nach einem großen Geschäft endlich aussteigen, musss ich aber erst die weißen Hintermänner des Drogengeschäfts vom Hals schaffen. Die Presse sah es seinerzeit nicht ganz richtig: »Glatter Krimi der ›schwarzen‹ Serie, der geschickt oberflächliche Sozialkritik und gängige Klischees der Gattung verbindet«. Nun ja: Bei schwarzer Serie denken wir zwar an eine etwas andere Zeit, aber die gängigen Klischees, die möchten wir nicht missen: Krasse Karren, noch krassere Klamotten und notorisch coole Musik.

| Fr 02.09. 21.30 im Double-Feature mit COFFY – DIE RAUBKATZE | So 04.09., 21.45 |

 


 

COFFY – DIE RAUBKATZE COFFY

Regie und Buch: Jack Hill | Kamera: Paul Lohmann | Musik: Roy Aayres, Harry Whitaker | mit Pam(ela) Grier, Booker Bradshaw, Robert DoQui, William Elliot, Allan Arbus, Sid Haig, Barry Cahill | USA 1973 | DF | 87 Min. |

 

»The Baddest One-Chick Hit-Squad that ever hit town!« - gemeint ist Pam Grier als Krankenschwester, aber weniger der fürsorglichen Art, sondern als Racheengel, der die Männer, die ihre kleine Schwester an die Nadel gebracht haben, gnadenlos verfolgt. Wen wundert es da, dass der filmdienst seinerzeit von diesem »eiskalten Reißer mit recht harten Bandagen« aufgrund »zahlreicher Brutalitäten, Sexszenen und ordinären Dialogen« abriet, wir hingegen diesen Blaxploitation-Klassiker dringend empfehlen.

Fr 02.09. 21.30 Double-Feature mit SUPERFLY | So 11.09., 22.15 |

 

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 30.08.2005 © vivasoft1997-2005 Schreib mal wiederinfo@vivasoft.de