Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

KINO EXTREM: Russ Meyer – Unbändige Obsession

entfesselter Triebe
> Sommer, Sonne, Schattenseiten! Den Juli widmen wir dem Altmeister des Sex'n'Crime, »Bosomaniac« Russ Meyer, der letztes Jahr starb. Wir bleiben uns treu: Alle bisherigen Programme bei Kino Extrem waren eigentlich Zweikämpfe, ob Mensch gegen Monster, Mensch gegen Mensch oder Monster gegen Monster... Und nun rückt der Kampf der Geschlechter in den Mittelpunkt des Geschehens. – Schaut selbst, ob die Filmkritikerin B. Ruby Rich mit ihrer Einschätzung, bei Russ Meyer handle es sich um »Amerikas ersten feministischen Regisseur« richtig liegt...

 

SUPERVIXENS · DRÜBER, DRUNTER UND DRAUF UP!

 


 

SUPERVIXENS

 

I USA 1975 I DF I 105 Min. I
Regie, Buch, Kamera: Russ Meyer I Musik: William Loose I mit: Shari Eubank, Charles Napier, Charles Pitt, Uschi Digard I

 

Ein junger Tankstellenangestellter wird fälschlicherweise des Mordes bezichtigt und erlebt – stets ge- und überfordert – auf der Flucht allerhand Unbill. Den Schluss zu verraten wäre Frevel, denn auf so etwas muss man erst einmal kommen. Gewalttätige Psychopathen, unersättliche Super-Frauen, rasante Montage und die Russ Meyer eigene Bildsprache machen aus dieser Odyssee eine irrwitzige Achterbahnfahrt par excellence, sprich Tour de Farce. Vorsicht: Schleudertraumagefahr!

I Mi 06.07., 21:45, Fr 08.07., 21:30 Double Feature mit UP! So 17.07., 21:45 I

 


 

 

DRÜBER, DRUNTER UND DRAUF UP!

I USA 1976 I DF I 80 Min. I
Regie & Kamera: Russ Meyer I Buch: B. Callum (Russ Meyer), Reinhold Timme, Jim Ryan I Musik: William Loose, Paul Ruhland I mit: Raven De La Croix, Janet Wood, Robert McLane, Monte Bane u.a. I

 

Ein deutscher Titel, der dem Film kaum gerecht wird: Der Originaltitel Up! ist ein (Himmelfahrts-) Kommando: der treibende Mord findet wie in SUPERVIXENS im Badezimmer statt, nur hier ist der Filmanfang wohl einer der unglaublichsten Auslöser für eine wilde und bizarre Burleske. Es gibt jede Menge »nackte« Gewalt, atemberaubende Amazonen, kurz: pure »Pulp Fiction« der obsessiven Art, mit dem typischen Russ-Meyer-Augenzwinkern: »no fairy tale... this!« Ein flunkerndes Kleinod!

Fr 08.07., 21:30 Double Feature mit SUPERVIXENS So 10.07., 21:30 I Do 14.07., 21:45

 

 

 

 

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 27.06.2005 © vivasoft1997-2005 Schreib mal wiederinfo@vivasoft.de