Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Kinderkino

Freiburger Ferienpass 2005

Trickfilmwerkstatt für alte Hasen
Vom 3.–5. August 2005 findet an drei Vormittagen im Rahmen des Freiburger Ferienpasses wieder ein Trickfilmworkshop (mit Regina Voss) bei uns im Alten Wiehrebahnhof statt.
Da es ja in Freiburg inzwischen genügend alte Trickfilmhasen zwischen 9–14 Jahren gibt, wendet sich das Angebot vor allem an die TrickfilmerInnen vergangener Workshops. In den drei Tagen wollen wir spezielle Filmtricks kennen lernen und den Trickfilm selbst zum Thema unserer Dreharbeiten machen.

I dreitägige Veranstaltung für Mädchen und Jungs im Alter
von 9 bis 14 Jahre; maximal 10 Teilnehmer; Unkostenbeitrag: 20.- Euro; Anmeldung ab 20. Juli unter Telefon 0761/ 709033 I
I Mi. 03.08., Do. 04.08., Fr. 05.08. jeweils 10:00 - 14:00 Uhr I

Freiburger Ferienpass

 

PIRATENGESCHICHTEN und (MEER) · DAS DOPPELTE LOTTCHEN · Anna annA · CHARLIE & LOUISE · LAUREL & HARDY

 


 

 

Der Hit aus dem Sandmännchen:

PIRATENGESCHICHTEN und (MEER)

 

I D 2004 I ab 5 I Knetanimations-Serie I je Progr. ca. 65 Min.

Piratengeschichten

 

Der »furchtlose« Pirat Rasmus Rotbart und seine beste Freundin Lachmöwe Lawina sind bei jedem Wetter und bei jeder Jahreszeit unterwegs und halten nach Abenteuern Ausschau. Und die gibt es nicht zu knapp auf dem kleinen Waldsee! Da wird die Kröte zum Seeungeheuer, das Seerosenblatt zur Insel, der Barsch zu einem riesigen Wal, und ein liegen gebliebenes Spielzeug wird zur feindlichen Flotte erklärt und sofort geentert...

I Geschichten 8 –13: Sa. 02.07., 15.30 I Geschichten 1 – 7: So. 03.07., 15.30 I

 


 

 

DAS DOPPELTE LOTTCHEN

I BRD 1950 I ab 6 Jahren I 105 Min.
Das doppelte Lottchen

 

Seit fünfundfünzig Jahren begeistert die erste Verfilmung von Erich Kästners schönstem und beliebtestem Kinderbuch. Kästner selbst schrieb das Drehbuch und tritt als Erzähler auf: Die elfjährigen Zwillingsschwestern Lotte und Luise, in frühester Kindheit durch die Scheidung ihrer Eltern getrennt, begegnen sich in einem Ferienheim und führen ihre Eltern mit viel List und Einfallsreichtum wieder zusammen.
1993 verfilmte Joseph Vilsmaier unter dem Titel CHARLIE & LOUISE den klassischen Kästner-Stoff neu, siehe Kinderkino 23. /24. Juli.

I Sa. 09.07., 15:30 I So. 10.07., 15:30 I

 


 

 

Anna annA

 

I Schweiz/ D/ Luxemburg 1992 I ab 6 Jahren I 75 Min. I

Anna annA

 

Als Anna in der Schule heimlich ihr Lesebuch kopiert, nähert sich der Hausmeister. Anna kriecht schnell unter den Deckel des Superkopierers »Copy« – und schon ist es passiert: Sie hat sich kopiert - und damit verdoppelt! annA, wie sie ihr Double in der Spiegelsprache nennt, bringt Vorteile mit sich. Von nun an kann eine Anna zur Schule gehen während die andere sich amüsiert - und keiner merkt etwas. Auch wenn die Mutter sich über den gewachsenen Appetit wundert und in der Schule gestern gewusstes heute vergessen scheint. Eines Tages hat Anna das Versteckspiel satt...

I Sa. 16.07., 15:30 I So. 17.07., 15:30 I

 


 

 

 

CHARLIE & LOUISE – DAS DOPPELTE LOTTCHEN

I D 1993 I ab 6 Jahren I 96 Min. I

CHARLIE & LOUISE

 

Der Regisseur Joseph Vilsmaier zu seiner Neuverfilmung des Kästner-Buches: »Kästner sollte man nicht ummodeln, das wäre unglücklich und falsch und wir haben das auch nicht getan. Kästner muss Kästner bleiben. CHARLIE & LOUISE ist auf die heutige Zeit zugeschnitten. Der Film greift die sozialen Probleme auf, die durch Scheidungen entstehen. Die Schwierigkeiten, die Alleinerziehende heute haben. Das heißt, CHARLIE & LOUISE ist nicht nur ein Kinderfilm, sonder auch ein Film für Erwachsene.«

I Sa. 23.07., 15:30 I So. 24.07., 15:30 I

 


 

 

 

LAUREL & HARDY

DIE DOPPELGÄNGER VON SACRAMENTO

I USA 1936 I DF I ab 6 Jahren I 72 Min. I

  DIE DOPPELGÄNGER VON SACRAMENTO  
 

 

Laurel und Hardy spielen in dieser Verwechslungskomödie eine Doppelrolle: Einmal als glücklich verheiratete, brave Bürger, zum anderen als muntere Matrosen und wagemutige Abenteurer, die die Normen der bürgerlichen Gesellschaft ablehnen. Eines Tages erfahren die biederen Bürger, dass ihre Zwillingsbrüder auf See verstorben sind. Doch dies erweist sich als Zeitungsente, denn die beiden Totgeglaubten laufen mit ihrem Schiff putzmunter in den Hafen ein und stellen im Strudel der nun einsetzenden Verwechslungen die Stadt auf den Kopf. Wer ist nun braver Bürger und wer der Bürgerschreck?
Diese Verwechslungskomödie ist der erste Film, den das Komikerduo Laurel/ Hardy auch selbst produziert hat. Auf diese Weise konnten sie ohne störende Eingriffe der Studios ihre witzigen Einfälle so darbieten, wie sie es für richtig hielten. Zahlreiche Gags sind noch den Zeiten des Stummfilms entlehnt, an den viele originelle Szenen erinnern.

I Sa. 30.07., 15:30 und 17:30 I So. 31.07., 15:30 und 17:30 I

 

 


 

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 27.06.2005 © vivasoft1997-2005 Schreib mal wiederinfo@vivasoft.de