Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Psychoanalytikerinnen stellen Filme vor

 


 

 

AMORES PERROS

Regie: Alejandro Gonzales Inárritu | Buch: G. Arriaga | mit E. Echevarria, G. Garcia Bernal, G. Toledo, V. Bauche u.a.

| Mexiko 2000 | 153 Min. | DF |

 

 

»Das Leben ist ein Hund« sangen die deutschen Punk-Helden Wizo einst einmal. Mit »Amores Perros« kommt jetzt sozusagen der Film zu dieser Weisheit. Wörtlich übersetzt bedeutet der Titel »Liebe eines Hundes«, was sinngemäß allerdings so zu verstehen ist wie der deutsche Ausdruck »Hundstage«. AMORES PERROS erzählt drei Geschichten im Großstadtdschungel von Mexico City, verbunden einzig durch ein einzelnes Ereignis (das in der Chronologie der Episoden an verschiedenen Stellen steht) und den gemeinsamen Motiven Liebe und Hunde.
Was AMORES PERROS zu einem außergewöhnlichen und vielversprechenden Debütfilm macht ist indes nicht nur die enorm kraftvolle und einfallsreiche Bildersprache Inárritus irgendwo zwischen Scorsese, Tarantino, Bunuel und Rodriguez. Denn der Film entwickelt weit mehr als ein Portrait der kontrastreichen Seiten des Lebens in Mexikos Metropole. Leise wachsen größere Zusammenhänge und Statements aus der gefühlvollen und vorsichtigen Konstruktion des Films, symptomatisch das zentrale Zitat »Wenn du Gott zum lachen bringen willst, erzähl ihm von deinen Zukunftsplänen«.

| Do 06.01., 21.45 | Fr 07.01., 19.00 | Sa 08.01., 21.30 | So 16.01., 19.00 vorgestellt von Inge Michaels-Beckmann |






schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 22.12.2004 © vivasoft 1997-2005 Schreib mal wieder info@vivasoft.de