Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Kino Extrem: Zeitgeist-Vampire

Near Dark: Die Nacht hat ihren Preis · Begierde: The Hunger


KINO EXTREM wendet sich langsam von blutigen Horrordetails zu den leichteren Seiten der B-Film-Kunst. Vampirismus hat dort bereits eine lange Tradition und besitzt eine unheimliche Faszination. Die Motive um Blut, Sex und (ewiges) Leben wurden ebenso in Horror- und Actionfilmen wieder aufgegriffen wie in zahlreichen Komödien. Die Vampire sind überall.
Ihre Unsterblichkeit enthebt sie den Moden, trotzdem dienen Vampirgeschichten als Aufhänger für sehr zeitgeistträchtige Filme. Die Hammer-Studios versuchten 1972, ihren Dracula Christopher Lee im Hippieumfeld wiederzubeleben, Tony Scott stellte seine Popvampire in glamourösen New Wave, und bei Kathryn Bigelow sind wir bei der No-Future-Generation angekommen. Frauen sind schon lange mehr als kreischende Opfer, und die Unsterblichkeit an ihrer Seite hat durchaus ihren Reiz ..

 


 

Near Dark

( Die Nacht hat ihren Preis )

Regie: Kathryn Bigelow | Buch: Eric Red, K. Bigelow | Kamera: Adam Greenberg | mit Adrian Pasdar, Jenny Wright, Lance Henriksen, Bill Paxton u.a.

| USA 1987 | 94 Min. | DF |

 

 

Die Bekanntschaft mit der geheimnisvollen Mae hinterlässt bei Caleb Spuren – der Versuch, sie zu küssen, endet mit einem Biss. Als er ihre Freunde kennen lernt, wird schnell klar, dass ihre Liebe zur Nacht und ihre Kampfeslust finstere Wurzeln haben: Sie töten, um zu überleben. Gelingt es ihnen, Caleb auf ihre Seite zu ziehen? Vampirgeschichte und Westernbilder gehen in diesem Film Kathryn Bigelows eine spannende Synthese ein. Die Gemeinschaft der nächtlichen Familie ist eine düstere Karikatur des amerikanischen Familienidylls.

| Sa 22.01., 21.30 | Di 23.01., 21.45 | Fr 28.01., 21.30 Double-Feature mit BEGIERDE

 


 

Begierde

( The Hunger )

Regie: Tony Scott | Buch: Ivan Davies und James Costigan | Kamera: Stephen Goldblatt | mit Catherine Deneuve, David Bowie, Susan Sarandon, Dan Hedaya

| USA 1982 | 98 Min. | DF |

Begierde

 

Miriam, dargestellt von Catherine Deneuve, ist unsterblich und mit ewiger Jugend gesegnet, eine Vampirin. Während sie schon seit Urzeiten auf der Erde lebt, kann sie ihre auserwählten Gefährten nur wenige Jahrhunderte bei sich behalten, ihr aktueller Geliebter John (David Bowie) beginnt rapide zu altern. Die Altersforscherin Sarah (Susan Sarandon) scheint einen Ausweg vor der drohenden Einsamkeit Miriams zu eröffnen, und sei es als Ersatz für John ...
Als New-Wave-Zeitdokument ist der Film ebenso bemerkenswert wie für die bemerkenswerte Maske. Glücklicherweise konnten die Darstellerinnen Einfluss nehmen: Statt einer Überwältigung der Ärztin durch die Vampirin erlebt man eine faszinierende Verführung.

| Fr 28.01., 21.30 Double-Feature mit NEAR DARK | Sa 29.01., 19.30 | So 30.01., 21.00 |

Vorschau für Februar: Dracula jagt Mini-Mädchen |
Di 01.02., Fr 04.02., Mi 09.02., jeweils 21.30 |


 


schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 22.12.2005 © vivasoft 1997-2005 Schreib mal wieder info@vivasoft.de