Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 
 

Freiburger Fenster

 
     

Die Baroness und das Guggenheim

( Die Geschichte der Hilla von Rebay )

Regie: Sigrid Faltin I Schnitt: Mike Schlömer
Kamera: I. Behring I Animationen: F. Müller

I Deutschland 2004 I 76 Min. I

Hilla von Rebay

 

»Ohne sie gäbe es kein Guggenheim«, sagt der Direktor des New Yorker Guggenheim Museums, Thomas Krens. »Ohne sie hätten wir womöglich nie den Namen Guggenheim gehört«, sagt ihr Neffe, Roland von Rebay aus Wessling in Oberbayern. Seit Jahren kämpft er dafür, dass sie endlich ihren Platz in der Kunstgeschichte erhält: Hilla von Rebay, 1890 in Straßburg geboren, 1967 in Connecticut gestorben. Sie gehörte zu den ersten abstrakten Malerinnen zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts in Deutschland, sie war die »Queen of Art« in den 30er und 40er Jahren in New York. Zu ihrem Bekanntenkreis gehörten Hans Arp, Wassily Kandinsky, Fernand Léger, Marc Chagall, Lászlo Moholy-Nagy, um nur einige zu nennen. Solomon Guggenheim, einer der reichsten Männer der Welt, stellte das Geld zur Verfügung, mit dem sie eine der wertvollsten Sammlungen moderner Kunst aufbaute. Zusammen mit dem Architekten Frank Lloyd Wright plante sie den berühmtesten Museumsbau der Welt. Sigrid Faltin gelingt es, die Exzentrik Hilla von Rebays zu zeigen, ohne sie zu glorifizieren oder gar zu denunzieren. Hillas Geschick, einflussreiche Freunde von sich und ihren ehrgeizigen Zielen zu überzeugen, wird ebenso deutlich wie ihre fast bis zur Selbstaufgabe gehende Treue zu dem Maler Rudolf »Rudibums« Bauer. Der Film wirft dabei einen Blick auf die wichtigsten Kunstepochen des 20. Jahrhunderts – von der Pariser Künstlerszene vor dem Ersten Weltkrieg über die Zürcher Dadaisten, die Avantgarde-Kunst der 20er Jahre in Berlin und die von den Nazis als »entartete Kunst« bezeichneten Werke bis zum Aufbau der Kunstmetropole New York« (Werner Bartens/BZ). Weitere Informationen: www.die-baroness.com

I Mo 13.12., 20.00 in Anwesenheit von Sigrid Faltin I
In Kooperation mit der Medienwerkstatt Freiburg/Wolfgang Stickel





schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 25.11.2004 © aptum1997-2004 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de