Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Landesfilmsammlung Baden-Württemberg präsentiert

Stummfilm

Das Filmarchiv Ing. Hermann Hähnle

 

 

 

Privatfilme aus der Frühzeit der Kinematographie sind filmhistorische Raritäten, die nur selten in Kinos zu sehen sind. Die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg im Stuttgarter Haus des Dokumentarfilms besitzt eine Sammlung solcher Filmdokumente. Sie stammen aus dem Nachlass des süddeutschen Filmpioniers Hermann Hähnle (1879-1965), dem bereits 1902 erste Laufbilder von freilebenden Tieren gelangen. Sein »Natururkunden« wurden schon bald in Schulen, auf wissenschaftlichen Veranstaltungen und den Tagungen des Bundes für Vogelschutz, begleitet von Vorträgen, gezeigt.
Ein Großteil seiner Filme wurde während des Zweiten Weltkriegs vernichtet, Teile seines Schnittarchivs, das bis 1904 zurückreicht, konnten jedoch gerettet werden. Darunter finden sich neben Tier- und Landschaftsaufnahmen auch Familienfilme und Städtebilder, Porträts seiner Mutter Lina Hähnle, die 1899 den Bund für Vogelschutz gegründet hatte, Filme über Frauenarbeit während des Ersten Weltkriegs und Dokumente von Sportereignissen wie z.B. einem Skirennen auf dem Schauinsland 1908.
Der Querschnitt aus dem Filmarchiv Ing. Hermann Hähnle zeigt erstmals einen Überblick über die Themenvielfalt des Filmpioniers, der bisher nur als Tierfilmer bekannt ist.

Sa 16.10., 19.45 Einführung durch Jutta Schäfer
(Haus des Dokumentarfilms, Stuttgart) |
So 17.10., 21.30 |
Am Klavier:
Günter A. Buchwald

 

 





schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 27.09.2004 © aptum1997-2004 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de