Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Nachlese Lesbenfilmtage

Fire - Wenn die Liebe Feuer fängt

14. Freiburger Lesbenfilmtage

vom 10. -13. Juni 2004

Freiburger Lesbenfilmtage


 

Fire - Wenn die Liebe Feuer fängt

 

Regie & Buch: Deepa Mehta; Kamera: Giles Nuttgens; Schnitt: Barry Farrell; Musik: A.R. Rahman; mit Shabana Azmi, Nadita Das, Kulbushan Kharbanda, u.a.
Kanada 1996 DF / 102 Min.

Fire Wenn Liebe Feier fängt

 

Als frischgebackene Ehefrau kommt die hübsche Inderin Sita zur Familie ihres Ehemanns Jatin nach Neu Dehli. Sie wird wohlwollend von dem älteren Bruder Ashok und dessen Ehefrau Radha aufgenommen. Auch die pflegebedürftige Mutter Biji und der Hausdiener Mundu scheinen den Neuzugang unter ihrem Dach zu akzeptieren. Sita fügt sich rasch in den von Traditionen bestimmten Alltag ein, doch erkennt sie bald, dass die Fassade einer intakten Großfamilie täuscht. Ihr eigener Mann weigert sich, seine chinesische Geliebte aufzugeben; Radha und Ashok, seit 16 Jahren verheiratet und kinderlos geblieben, führen eine Ehe ohne jede Zärtlichkeit.
Die beiden gedemütigten Frauen kommen sich rasch näher, die selbstbewusste Sita, die sich mit der traditionellen Frauenrolle nicht abfinden will, bringt auch ihre stille Schwägerin zum Nachdenken. Radha erwacht aus ihrer Lethargie und Resignation. Aus einer tiefen Zuneigung und Freundschaft wird Liebe, aus der Liebe Leidenschaft, die der Familie nicht verborgen bleibt. Die Frauen wagen einen radikalen Neuanfang.

Di., 15.6., 19.30 / Mi., 16.6., 21.30

 


 

14. Freiburger Lesbenfilmtage vom 10. -13. Juni 2004

TIPPING THE VELVET

 

Es ist mal wieder so weit. Die Freiburger Lesbenfilmtage öffnen - nun bereits zum 14. Mal ihre Pforten im Kommunalen Kino. Es stehen wieder einige besonders interessante Filme auf dem Programm. Der Dreiteiler TIPPING THE VELVET eine Romanverfilmung des gleichnamigen Buches von Sarah Waters (Die Muschelöffnerin), verlangt zwar einiges Sitzfleisch, entschädigt die Zuschauerinnen aber durch eine spannende und wunderschön bebilderte Geschichte, angesiedelt in England im Jahr 1888. Eine Pause mit kleinen Überraschungen lässt die Zeit dann auch wie im Flug vergehen. ROBIN'S HOOD eine lesbische Gangsterballade ist das originelle Spielfilmdebüt von Sara Millman - mit viel Haut, Action, Revolvern und Motorrädern. Der italienische Film GASOLINE, ein »statisches Road-Movie« mit einem Hauch von Thelma und Louise, zeigt die skurrile Flucht von zwei jungen Frauen, die kompromisslos in die Zukunft rasen... DIE RITTERINNEN begleitet Bonnie aus dem Schwarzwald auf ihrem Weg in Berlin 1987 - Einblicke in eine radikalfeministische Frauen-WG: »Wir waren sieben. Links, radikal, anarchistisch, zornig, zärtlich, zauberhaft.« Und aus gegebenem Anlass werden einige der Lieblingsfilme des Organisationsteams gezeigt. Filme wie VENUS BOYZ, LOVE/JUICE, HIGH ART, WHEN NIGHT IS FALLING u.a.m. - noch ein Mal auf der Leinwand in Freiburg! Hatten wir nicht wunderschöne 14 Filmtagejahre?! -Weiter so!

 


 



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 27.05.2004 © aptum1997-2004 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de