Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Deutscher Kurzfilmpreis 2003 unterwegs (3 Programme)

Der Deutsche Kurzfilmpreis 2003 in Gold wurde durch Kulturstaatsministerin Dr. Christina Weiss am Montag den 10. November in Berlin für drei Kategorien vergeben: Aus 219 Filmvorschlägen wurden insgesamt zehn Filme für die Kategorien "Spielfilm", "Animationsfilm" und "Dokumentarfilm" nominiert. Die Preisträger wurden der Spielfilm: "Der Schüler", der Spielfilm "Einfach so bleiben" und der Animationsfilm: "Q". Der Sonderpreis für Filme mit einer Laufzeit von mehr als 30 Minuten ging an: "Die Krokodile der Familie Wandaogo". Ab dem 13. November 2003 gingen alle nominierten Kurzfilme auf eine bundesweite Kino-Tournee. Alle drei Kategorien sind in drei Programmblöcken im Januar bei uns zu sehen. Die Tournee "Deutscher Kurzfilmpreis Unterwegs 2003" wird im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) durch die KurzFilmAgentur Hamburg und den Bundesverband Kommunale Filmarbeit veranstaltet.

 

Programm 3 · Programm 1 · Programm 2

 


 

 

Programm 3

Das Krokodil der Familie Wandaogo

Regie & Buch: Britta Wandaogo, Kamera: Oliver Schwabe & B. Wandaogo; Schnitt: Gesa Marten & B. Wandaogo; Musik: Rahime Diallo
D 2003 OF z.T. m. dt. UT / 61 Min.

Einmal im Jahr reist die Kölnerin Britta Wandaogo mit ihrem afrikanischen Ehemann und ihrer Tochter in das Heimatdorf ihres Mannes in Burkina Faso. Für kurze Zeit werden Alltag und Familienleben mit der afrikanischen Großfamilie geteilt.

Sa., 10.1., 17.30 / So., 11.1., 19.30


Programm 1 (Gesamtlänge: 72 Min.)

Durst

Regie & Buch: Leo Khasin; Kamera: Winnie Heun, Schnitt: Christian Lang, Musik: Scapekid; mit Roland Frey
D 2003 7'10 Min.

Auf der Suche nach Wasser schwinden einem Mann in der Wüste die Grenzen zwischen Einbildung und Wirklichkeit.

Der Schüler

Regie: Edina Konstek; Buch: Matthias Egersdörfer; Kamera: Angela Poschet; mit Flavio Meyer, Christine Janner, Wolfgang Frank, Lutz Glombeck u.a.
D 2002 7'23 Min.

Paul wird eingeschult. In seinem neuen Leben ist wenig Platz für seine Fantasie.

Nachmittag in Siedlisko

Regie: Anne Wild; Kamera: Wojciech Szepel; Schnitt: Dagmar Lichius; mit Henriette Confurius, Sebastian Tan, Julia Wieninger u.a.
D 2003 15 Min.

Während einer Autopanne auf der polnischen Landstraße lernt die achtjährige Jule den polnischen Jungen Waldek kennen. Obwohl keiner die Sprache des anderen versteht, werden sie Freunde.

Einfach so bleiben

Regie & Buch: Sven Taddicken; Kamera: Daniela Knapp; Schnitt: Sven Taddicken; Musik: Putte/Longjumpin mit Anna Brüggemann, Hinnerk Schönemann
D 2002 15 Min.

Ein junges Mädchen braust im gestohlenen Wagen an die Ostsee, um ihren verstorbenen Freund zu bestatten. Ein kurzes Roadmovie über eine vermeintlich große Liebe und darüber, wie man sich von ihr verabschiedet.

Fragile

Regie & Buch: Sikander Goldau; Kamera: Franz Lustig; Schnitt: Mike Marzuk; Musik: Egon Riedel; mit Annette Uhlen, Joachim Nimtz
D 2003 20 Min.

An einem Tag im September tritt eine Frau eine längere Reise an. Sie besucht die Menschen, die sie liebt und verabschiedet sich von ihnen. Ohne jedoch zu sagen, dass es sehr lange dauern kann, bis man sich wiedersehen wird.

Dangle

Regie & Buch: Philip Traill; Kamera: Claudia Marcell; Schnitt: Tony Froschhammer; mit Philip Traill
D/GB 2003 5'54 Min.

Ein Mann auf seinem Spaziergang stürzt die Welt in Dunkelheit.

Fr., 16.1., 19.30 / Sa., 17.1., 21.30


Programm 2 (Gesamtlänge: 80 Min.)

Q

Regie, Buch & Schnitt: Oliver Husain; Kamera: Daniel Kohl; MM Sergej Jensen / Jörn E. Wuttke / Roman Flügel
D 2003 15'30 Min.

Real gefilmte Menschen, in ihrer alltäglichen Kleidung und Verfassung. Sie werden einen Erlebnisparcours entlang durch eine Dekowelt geschleust. Das Warten wird leicht gemacht, das Personal kümmert sich um reibungslose Unterhaltung.

Visit Iraq

Regie & Buch: Kamal Aljafari; Kamera: Gulliano Vece; Schnitt: Christian Krämer; Musik: Jacob Kirkegaard
D 2003 27 Min.

Im Genfer Viertel St. Gervais steht das Büro der Iraqi Airways. Das Reisbüro ist seit 1990 aufgrund des Embargos gegen den Irak geschlossen. Die Miete wurde jedoch weiter bezahlt ...

YoLo Vi

Regie: Hanna Nordholt & Fritz Steingrobe; Musik: Banda Sonora
D 2003 14'30 Min.

"Ich denke mir einen Menschen, der keine Ahnung von den historischen Tatsachen hat, auf die mehrere dieser Blätter anspielen ... er wird dennoch auf dem Grunde seines Hirns eine lebhafte Erschütterung erfahren." (Charles Baudelaire 1857 zu Goyas Radierungen)

Himmelreich

Regie, Buch & Schnitt: Jan Bosse; Kamera: Jörg Schmidt Reichwein; Musik: Element of Crime & Stereo Total; mit Gaby Seibt, Ralf Rahnis, Peter Thürling u.a.
D 2002 23 Min.

Zwischen den Wohnwagen von 4 Dauercampern steht das Kino des Campingplatzes. Dirty Dancing war der letzte große Hit. Grund genug, es mal wieder richtig krachen zu lassen.

Fr., 30.1., 19.30 / Sa., 31.1., 21.30



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 23.12.2003 © aptum1997-2003 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de