Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Spuk

Vom 2. - 10. November findet im Kunstverein Freiburg das Projekt SPUK von Till Velten in Zusammenarbeit mit dem Parapsychologen Walter von Lucadou statt. Der Künstler beschäftigt sich mit "dubiosen Systemen", z.B. untersucht er innerhalb eines Gesprächs systemische Zusammenhänge, die verschiedene Sichtweisen offenbaren.

Wir zeigen zwei Dokumentarfilme über Spuk von Volker Anding. Zur Erstaufführung von DAS SPUKHAUS werden der Regisseur, der Freiburger Parapsychologe Dr. Dr. Walter von Lucadou und der Künstler Till Velten anwesend sein.

 

Das Spukhaus · Geister sind auch nur Menschen

 


 

Das Spukhaus

Regie: Volker Anding, Kamera: Johannes Imdahl, Pana Costoglou; Redaktion: Sabine Bubeck- Paaz
D 2003 90 Min.

 

Volker Andings spukbewährtes Filmteam ist diesmal in der Schweiz im Einsatz. Vor hundertvierzig Jahren suchte ein schrecklicher Spuk das Haus des Anwalts Melchior Joller heim. Als fortschrittlicher Politiker war dem Hausherrn jeder Aberglaube fremd. Er beschrieb in einem Tagebuch minutiös die Phänomene. Fenster, Türen, Möbel bewegten sich aus ungeklärtem Antrieb, faustgroße Steine prasselten auf Kinder nieder. Und das am hellichten Tag und vor unbeteiligten Zeugen.

Die filmische Recherche greift zu allen verfügbaren Mitteln. Infrarotkameras werden installiert. Falls es in dem alten Haus noch spukt, will man vorbereitet sein. Wie bei einem ,Whodunit' werden Experten an den Tatort geführt, natürlich der Spukforscher Dr. Dr. von Lucadou. Dann ein Bauingenieur, der in einem Gläubiger des verschuldeten Joller den Spukurheber sieht. Im weiteren ein Kapuzinerpater, ein Zauberer und ein Medium. Je mehr Teile ein Mosaik enthält, desto schärfer das Bild.

Besuchen Sie selbst: www.das-spukhaus.de

Do., 6.11., 19.30 in Anwesenheit von Regisseur Volker Anding, dem Parapsychologen Walter von Lucadou und derm Künstler Till Velten

 


 

Geister sind auch nur Menschen

Regie: Volker Anding
D 2000 79 Min.

 

Was tun, wenn wir dem Unerklärlichen begegnen, wenn einem Etwas passiert, das man lieber selbst nicht glauben möchte? Volker Anding heftet sich an die Fersen des Physikers, Psychologen und Spuk-Spezialisten Dr. Dr. Walter von Lucadou aus Freiburg. Die Beweislage ist schwierig. Wie kann man Spuk mit der Kamera festhalten? Helfen vielleicht Unschärfe oder indirektes Filmen durch einen Spiegel? Immerhin, im berühmten "Fall Rosenheim" von 1967 drehte sich ein Bild an der Wand vor laufender Videokamera.

Die Betroffenen: Menschen wie du und ich, die bis heute keine rationalen Erklärungen für ihre Spukerlebnisse haben. Es geht um Grenzerfahrungen zwischen der mentalen und materiellen Welt. Dr. Dr. von Lucadou analysiert zuallererst die psychologischen Faktoren. Eine unbequeme Einsicht: "Geister sind auch nur Menschen".

Do., 6.11., 21.30



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 02.11.2003 © aptum1997-2003 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de