Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Stummfilm mit Musikbegleitung

Sunrise

Regie: Friedrich Wilhelm Murnau; Buch: Carl Mayer, nach Hermann Sudermanns Erzählung "Die Reise nach Tilsit"; mit George O’Brien, Janet Gaynor, Margaret Livingston, Bodil Rosing u.a.
USA 1927 106 Min.

 

F.W. Murnau (NOSFERATU, DER LETZTE MANN, FAUST) ging 1926 nach Hollywood, und sein großes Prestige veranlasste William Fox, ihm enorme Mittel für die Realisation von SUNRISE (1927) zur Verfügung zu stellen. Dieser wunderschön fotografierte Film war eine vollkommene Mischung aus den stilistischen Eigenheiten des deutschen Films und Hollywoods und bestach erneut durch die langen, flüssigen Einstellungen, die Murnaus Markenzeichen geworden waren.

Sudermanns Vorlage, dem Drama eines Mannes, der sich in eine Frau aus der Stadt verliebt, sein Frau umbringen will, sich aber doch anders besinnt und bitter bereut, als er sie durch seine Schuld verunglückt glaubt, wollte Murnau eine poetische Tragödie von universaler Gültigkeit machen, der er den Untertitel "Ein Lied von zwei Menschen" gab.

Die visuelle Schönheit dieses Films wird noch verstärkt durch den Einsatz von panchromatischem Film - SUNRISE war die erste kommerzielle Produktion, bei der ausschließlich mit diesem Material gearbeitet wurde. Die bemerkenswerte Stadtkulisse gab Murnau Gelegenheit zu ungewöhnlichen beweglichen Einstellungen; diese demonstrieren, zusammen mit dem Einsatz der Rückprojektionen und anderer Tricks, den weit fortgeschrittenen technischen Standard der Produktionszentren Hollywood und Berlin. Als Stummfilm gedreht, wurde SUNRISE auch mit einer synchronisierten Tonspur herausgebracht.

Fr., 13.6., 21.00 / Sa., 14.6., 19.30 am Klavier: Günter A. Buchwald




schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 29.03.2003 © aptum1997-2003 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de