Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Kinderkino

 

Neues vom Räuber Hotzenplotz · Der Mistkerl · Trickfilme von Christina Schindler · Henry und Verlin

 


 

Neues vom Räuber Hotzenplotz

Regie: Gustav Ehmck, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler BRD 1978 103 Min. / ab 6 J.

 

Räuber Hotzenplotz entflieht aus einem Kerker, dem städtischen Spritzenhaus. Zuvor überlistet er den kleinen Wachtmeister Dimpfelmoser — er nimmt ihm seine prächtige Uniform ab und lässt ihn in Unterhosen zurück. Hotzenplotz entführt die Großmutter und will 555,55 Mark Lösegeld haben. Kasperl und sein Freund Seppl wollen es mit dem Gauner aufnehmen, die Großmutter retten und den starken Hotzenplotz hinter Schloss und Riegel bringen. Eine abenteuerliche Verfolgungsjagd beginnt, diesmal mit Peter Kern als Hotzenplotz und Barbara Valentin als Großmutter.

Sa., 1.3., 15.30 / So., 2.3., 15.30

 


 

Der Mistkerl

Deutschland 2001, Regie: Andrea Katzenberger ab 8 J./ 90 Min.

 

Pauline ist sauer! Anna, ihre Mutter, hat einen neuen Freund. Das wäre ja noch nicht einmal das Schlimmste, aber sie hat Pauline nichts davon gesagt. Sie trifft sich heimlich mit Pit, wie der Neue heißt, und von Pauline hat sie ihm auch nichts erzählt. Das ist glatter Verrat, findet Pauline und stellt ihre Mutter zur Rede. Doch als nun Anna Pit sagt, dass sie schon eine neunjährige Tochter hat, macht Pit sofort Schluss mit ihr, denn von Familie bekommt er angeblich Verstopfung. So ein Mistkerl! Da sind sich Pauline und ihr bester Freund Leon einig. Und eines steht fest: Das riecht nach Rache ...

Sa., 8.3.,15.30/ So., 9.3.,15.30 und in den weiteren Spielstellen des Freiburger Kinderfilmrings.

 


 

Trickfilme von Christina Schindler

ab 5 J. / Gesamtlänge ca. 50 Min.

 

Christina Schindler stellt seit 1988 in Eigenproduktion Trickfilme für Kinder her. Ihre Filme erzählen Geschichten, die geradewegs der Phantasie von Kindern entsprungen sein könnten, sie sind außergewöhnlich liebevoll gemacht und begeistern kleine und große Zuschauer/innen.

AUS-FLUG

(1988, 11 Min.)

Die Raben beschließen, dass Fliegen zu gefährlich ist und gehen von nun an zu Fuß.

NACHTS SIND ALLE KATZEN BUNT

(1990, 6 Min.)

Phantasie zu haben ist eine wunderbare Sache. Wer hätte gedacht, dass sie auch beim Einschlafen hilft.

RINNSTEINPIRATEN

(1993, 10 Min.)

Drei seltsame Gestalten machen eine abenteuerliche Fahrt mit einem gefalteten Papierboot durch die Rinnsteine. Dabei finden sie so Manches, was sie gebrauchen können, aber auch so manches, was ihnen gehörig "stinkt".

ZUGVÖGEL

(1997, 7 Min.)

Draußen liegt Schnee. "Wo sind eigentlich die Vögel im Winter?" fragt drinnen der Sohn. Der Vater antwortet knapp: "Na im Süden, das sind doch Zugvögel ...".

ANDERS-ARTIG

( 2001, 7 Min.)

Schon beim Schlüpfen stellen die Chamäleons fest: Einer von ihnen ist irgendwie anders.

Sa., 15.3., 15.30 / So., 16.3., 15.30 und in den weiteren Spielstellen des Freiburger Kinderfilmrings.

 


 

Henry und Verlin

Regie : Gary Ledbetter
Kanada 1994 ab 8 J. / 88 Min.

 

Henry und sein neunjähriger Neffe Verlin sind die besten Freunde. Henry ist zwar erwachsen, aber geistig zurückgeblieben und er benimmt sich wie ein Kind. Verlin wiederum hat sich in sich selbst verkrochen und weigert sich, am Leben teilzunehmen. Nicht einmal sprechen will Verlin, ganz gleich, was seine Eltern auch versuchen.

Bei Henry braucht Verlin keine Worte, die beiden verstehen sich, ohne zu sprechen. Doch vielen Dorfbewohnern behagt diese Freundschaft nicht, zumal die Unternehmungen des seltsamen Paares manchmal ziemlich abenteuerlich sind. Als sie aus Unachtsamkeit in große Gefahr geraten, scheint es nicht mehr anders zu gehen: Henry muss in eine Anstalt für geistig Behinderte. Auch Verlin wird nach einem schweren Autismusschub dorthin überwiesen. Gemeinsam gelingt ihnen die Flucht.

Was sich wie eine tragische Psycho-Story liest, ist ein traumhaft schöner, lockerer, unterhaltsamer Film für Menschen jeden Alters ab acht Jahre, der den weitaus berühmteren Produktionen, die sich mit dem Thema Autismus beschäftigen, RAIN MAN und ZEIT DES ERWACHENS, durchaus ebenbürtig ist.

"HENRY UND VERLIN gehört zu den Filmen, die Kinder und Erwachsene auf eine direkte, dennoch differenzierte Weise ansprechen und Verständnis für diejenigen Menschen schaffen, die in der Gesellschaft immer wieder zu kurz kommen. Ein Film auch, der zum Renommee des Kinderfilms beiträgt, weil er Zuschauer nicht unterfordert, sondern fordert."
(Kinder- und Jugendfilm-Korrespondenz 1995)

Sa., 22.3., 15.30 / So., 23.3., 15.30 / So., 30.3.,15.30

 



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 04.01.2003 © aptum1997-2003 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de