Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

DokuSpielfilm über KellyBastian

Happiness Is a Warm Gun

Regie: Thomas Imbach; Buch: T. Imbach, Peter Purtschert & Jürg Hassler; Kamera: Jürg Hassler & T. Imbach; Schnitt: T. Imbach & Jürg Hassler; Musik: Peter Bräker, Sir Henry; mit Linda Olsansky, Herbert Fritsch, Angelika Waller, Sir Henry u.a.
CH 2001 92 Min.

 

Wenn Thomas Imbach sich einen Stoff vornimmt, ist eine kühne Tat zu erwarten. Und sein erster Spielfilm HAPPINESS IS A WARM GUN macht da fürwahr keine Ausnahme. Die Idee ist aberwitzig genug: die deutsche Umweltpolitikerin Petra Kelly - die 1992 im Schlaf von ihrem Lebensgefährten, dem ehemaligen Bundeswehrgeneral Gert Bastian, erschossen wurde - im Moment ihres Todes ihre Liebesgeschichte reflektieren und in unsere Gegenwart verlängern zu lassen. Imbachs nicht naturalistische Methode hat hier zu einem Spiel von außerordentlicher Dichte und Intensität geführt. Und wie immer bei Imbach ist es ein außerordentlich schöner Film geworden (Neue Zürcher Zeitung).

Die untote Petra (fabelhaft interpretiert von Linda Olsansky) trägt eine Schusswunde an der Schläfe und wandelt mit dem untoten Gert (Herbert Fritsch) traumverloren durch gläserne Airport Terminals. Fiktive Szenen einer Ehe mischen sich mit real auftauchenden Abschiebungshäftlingen. Accessoires wie Rüschchenbluse und "Atomkraft? Nein danke!"-Kapuzenpullis finden sich als Ausstattung eines modernen Fegefeuers. Film-Kelly und Film-Bastian legen im Andachtsraum des Flughafens die Beichte ab und betreiben Jogaübungen auf dem Parkdeck. Wahnsinn! (Die WochenZeitung)

Fr., 20.12., 21.30 / Sa., 21.12., 17.30 / Sa., 28.12., 17.30 / Mi., 1.1., 21.30




schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 01.12.2002 © aptum1997-2002 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de