Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Film des Monats
Dezember 2002

Robotic Angel

(Metropolis)

Regie: Rintaro (Tarô Rin); Buch: Katsuhiro Otomo, nach der Comic-Vorlage Metropolis von Osamu Tezuka; Biddesign: Shuichi Hirata; Musik: Toshijuki Honda; Animatoren: Yashiro Nagura & Shigeo Akahori; Figurendesign: Yasuhiro Nagura
Japan 2001 OmU / 107 Min.

 

Ein sensationeller, an Fritz Langs Metropoplis angelehnter Animé: Ein Detektiv soll mit seinem Assistenten im futuristischen Stadt-Staat Ziggurat verbotene Roboter-Hybride aufstöbern. Doch sie können nur noch die Explosion des Labors von Dr. Laughton miterleben, der hinter den Experimenten steckt. Sie retten die fantastische Schöpfung Tima - die Maria aus Metropolis - aus den Flammen und fliehen in den Untergrund.

ROBOTIC ANGEL ist ein Film, bei dem jede Inhaltsangabe zu kurz greift: Der Ideen- und Detailreichtum seiner gigantischen Visionen ist so faszinierend aufgearbeitet, dass man in die überbordenden Bilder eintauchen will.

Diese Kino-Adaption von Osamu Tezukas Comicbuch-Klassiker Metropolis verknüpft die tragische Liebesgeschichte eines Androiden-Mädchens und eines japanischen Jungen mit dramatischen Machtkämpfen in einem utopischen Stadtstaat. Das Leben in Metropolis ist automatisiert, die meisten Arbeiten werden von Robotern erledigt. Ein Privatdetektiv aus Tokio fahndet mit seinem jungen Neffen nach einem Wissenschaftler, der illegal ein künstliches Mädchen konstruiert. Bei ihrer Suche werden sie in Intrigen zwischen der Regierung und dem reichsten Mann des Staates, Herzog Red, verwickelt. Red plant, das in seinem Auftrag erschaffenen Retortenwesen als neue Herrscherin zu installieren, die er nach Belieben steuern kann. Reds Putsch ist erfolgreich, doch seine androide Prinzessin gerät außer Kontrolle.

Story und Stadtname lassen an Metropolis von Fritz Lang denken. Und tatsächlich enthält der inhaltlich komplex und visuell grandios gestaltete Animationsfilm, der seine volle Wirkung nur auf der großen Leinwand entfaltet, Motive und Figuren aus Langs Stummfilm.

Do., 12.12., 19.30 / Fr., 13.12., 19.30 / Sa., 14.12., 17.30 So., 15.12., 21.30 / Di., 17.12., 21.45



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 26.10.2002 © aptum1997-2002 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de