Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Thomas Pynchon

Prüfstand 7 · Thomas Pynchon - A Journey into the mind of [p.]

 


 

Prüfstand 7

Buch & Regie: Robert Bramkamp; Regieassistenz: Ute Hirschberg; Kamera: Jakobine Motz; Schnitt: Anja Neraal; mit Inga Busch, Mathias Fuchs, Peter Lohmeyer, Mario Mentrup, Helmut Höge u.a.
D 2001 DF / 99 Min.

 

Am 3. Oktober 1942 startete in Peenemünde die erste Rakete ins Weltall. Die Deutschen hatten keine Ahnung, dass sie damit einen Geist ins Leben gerufen haben. Er heißt Bianca: Der Geist der Rakete.

Nur in den Bildwelten der Rakete kann uns Bianca begegnen: Sie erscheint als Enkelin von Ruth Kraft, die über Peenemünde den Roman "Insel ohne Leuchtfeuer" schrieb. Sie ist Astronautin in der lebensrettenden Bremer Hose auf der Internationalen Weltraumstation. Zwischen Ursprung und Gegenwart der Rakete reist Bianca quer durch Deutschland.

Die Faszination der Deutschen mit diesem ersten, so anschaulichen Objekt einer autonom lebenden Technik hält bis heute an. "Tja, die deutsche Seele - es gilt der Traum von Kalifornien und man landet in der Tundra nahe der Barbarei. Freiheit verwandelt sich in Sklaverei. Aus Phantasie wird eine selbstzerstörerische Organisation. Aus einer Loge - eine Bande... Aber am Ende gibt es eben doch noch einen Traum - AMERIKA." (Laurens Straub)

Im Film trifft Dokumentarisches und Inszeniertes, Wichtiges auf Abseitiges, Wissenschaft auf Kunst. Für PRÜFSTAND 7 hat Thomas Pynchon erstmals die Verfilmung von Passagen aus seinem Roman "Die Enden der Parabel" gestattet.

Do. 5.9., 20.00 / Fr., 6.9., 22.00 / Sa., 7.9., 18.00 / Mi., 11.9., 22.00


 


 

Thomas Pynchon - A Journey into the mind of [p.]

Buch & Regie: Fosco und Donatello Dubini
D 2001 OmU / 92 Min.

Thomas Pynchon gilt als einer der meistdiskutierten Autoren der literarischen Moderne. Er verweigert sich seit fast 40 Jahren der Öffentlichkeit, gibt keine Interviews und lässt sich nicht fotografieren. Er lebt an unbekannten Aufenthaltsorten und ist nur durch seine Veröffentlichungen sichtbar.

THOMAS PYNCHON - A JOURNEY INTO THE MIND OF [p.] handelt vordergründig von der Biographie des amerikanischen Schriftstellers Thomas Pynchon - gleichzeitig ist es eine Reise in das literarische Universum und damit in die Gedankenwelt von P.

Man beginnt die Welt mit den Augen von Pnychon zu sehen, die Zeichen auf seine Art zu entziffern, die einzelnen Elemente auf seine Art zu verknüpfen. Der Film schöpft sowohl aus dem Fundus seiner biographischen Daten, wie auch aus dem Fundus der Figuren, Orte und Spuren seiner Romane, v.a. seinem Hauptwerk "Die Enden der Parabel". Im Mittelpunkt stehen dabei Themen wie Verschwörung, Gegenverschwörung, Raketentechnologie, Drogen- und Mind-Control-Experimente.

Wir folgen den Stationen von P.s Leben, soweit sie bekannt wurden: Mexico City, Manhattan Beach, LA, New York und treffen Personen, die P. kannten oder sich der Forschung nach seiner Person verschrieben haben.

Do., 12.9., 22.15 / Fr., 13.9., 20.00 / Sa., 14.9., 22.15

 


 



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 29.08.2002 © aptum1997-2002 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de