Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Film des Monats
Juli 2002

Lovely Rita

Regie & Buch: Jessica Hausner; Kamera: Martin Gschlacht; Schnitt: Karin Hartusch; mit Barbara Osika, Christoph Bauer, Peter Fiala, Wolfgang Kostal, Karina Brandlmayer
Österreich/BRD 2001 OmU / 79 Min.

 

Eine 15-jährige, verschlossen und einsam bis ins Autistische. Das Bild Ritas bleibt nachhaltig im Gedächtnis haften: ihre trotzige Miene, ihre resignierten Gesten, die wenigen Momente des ausgelassenen Herumtollens, ihr zu dick aufgetragener blauer Lidschatten. Sie spricht wenig, und wenn, dann Satzfragmente im Tonfall müder Monotonie. Es hört sowieso niemand zu. Der Enge und Kälte ihres Spießer-Elternhauses will sie entkommen. Sie tastet sich neugierig und unbeholfen an ihre ersten sexuellen Erfahrungen heran, die ebenso peinlich oder katastrophisch oder klanglos enden wie ihre Fluchtversuche. Die Eltern, mit denen sie in einem gesichtslosen Einfamilienhaus am Rande Wiens lebt, sind wie nicht vorhanden, nur in Alltagsritualen zugegen. Für die Mitschülerinnen am katholischen Gymnasium ist sie eine Außenseiterin, die belächelt, heuchlerisch bemitleidet und verspottet wird.

Ihr Bemühen um Liebe vertreibt die Zuneigung, weil sie gegen Normen verstößt, die die anderen — und vor allem die Eltern — aufrechtzuerhalten versuchen. Rita befreit sich auf eine radikale Weise und erlangt eine Freiheit, die erschreckend ist.

Als Porträt einer abgrundtiefen Einsamkeit ist LOVELY RITA, das Spielfilmdebüt der in Berlin lebenden Österreicherin Jessica Hausner, faszinierend und überzeugend. Selten wurde das seelische Niemandsland einer 15-Jährigen so eindringlich geschildert.

Do., 18.7., 20.00 / Fr., 19.7., 22.00 / Sa., 20.7., 20.00 / So., 21.7., 18.00 / Di., 23.7. 20.00 / Mi., 24.7., 22.00



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 28.06.2002 © aptum1997-2002 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de