Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Stummfilm

Nosferatu — Eine Symphonie des Grauens

Regie: Friedrich Wilhelm Murnau; Buch: Henrik Galeen, nach dem Roman "Dracula" von Bram Stoker; Kamera: Fritz Arno Wagner, Gunther Krampf; Musik: Peter Schirmann, Hans Posegga; mit Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder, Ruth Landshoff, Alexander Granach
Deutschland 1921 84 Min.

 

Thomas Hutter, Sekretär eines Maklers in Wisborg, reist nach Transsylvanien, um mit dem Grafen Orlok über einen Hauskauf zu verhandeln. Der Schlossherr erweist sich als "Vampyr", der Pest und Tod nach Wisborg bringt; erst durch die selbstlose Hingabe von Hutters junger Gattin kann das Unheil gebannt werden. Ein Meisterwerk des deutschen Stummfilm-Expressionismus, entstanden nach Motiven des romantischen Schauerromans von Bram Stoker; genialer Vorläufer und Maßstab späterer "Dracula"-Verfilmungen. Murnau nutzt virtuos die technischen, poetischen und emotionalen Effekte des Mediums und entwirft — indem er den Einbruch des Dämonischen in die bürgerliche Idylle schildert — ein düsteres Spiegelbild kollektiver Ängste in der Weimarer Republik.

- Anzeige - Buchempfehlung -
Loy Arnold, Michael Farin, Hans Schmid
Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens

Sa., 20.4., 22:00 / So., 21.4., 20:00

Musikbegleitung: Günter A. Buchwald



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 24.02.2002 © aptum1997-2002 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de