Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Pornografie und Film

MARQUIS DE SADE

(Marquis)

Regie: Henri Yhonneux; Buch Henri Yhonneux, Roland Topor; Kamera: Etienne Faudet; Schnitt: Chantal Hymans; Musik: Reinhardt Wagner; mit Bien De Moor, Gabrielle Van Damme, Philippe Bizot, Bernard Cognaux, Olivier Dechaveau, Pierre Decuypere
Belgien/Frankreich 1989 DF / 83 Min.

 

Topor brilliert durch die Übertragung in den Bereich der phantastischen Tierfabel. Der historische Hintergrund ist exakt definiert: das Innere der Bastille am Vorabend der Französischen Revolution. Für das Drehbuch des Films orientierten sich Topor und Xhonneux an den Schriften de Sades und Mirabeaus, die beide Jahrzehnte ihres Lebens in den Gefängnissen des Königs verbrachten. Seine zu Tierpuppen verwandelten Schauspieler schaffen jene Distanz zu den außerordentlich deutlich konzipierten Szenen, die es ermöglicht, das scheinbar Monströse in seinen menschlichen Dimensionen wahrzunehmen.

Di., 6.11., 22.15 / Fr., 9.11., 20.00 / Sa., 10.11., 22.30

Begleitend zur Vortragsreihe "Entfesselung des Imaginären — Zur neuen Debatte um Pornografie" der Freiburger Frauenforschung (Universität Freiburg, Oktober 2001 bis Februar 2002)



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 28.10.2001 © aptum1997-2001 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de