Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Raoul Walsh

Vorgestellt von Tag Gallagher, Boston

Er war einer der großen amerikanischen Regisseure, der zwischen 1914 und 1964 mit mehr als 120 Filmen eines der größten Werke Hollywoods geschaffen hat. Walsh hat alle Arten von Filmen gedreht - Western, Gangsterfilme, Kriegsfilme, Komödien, Musicals, Spionagefilme, Seefahrerabenteuer, Melodramen, sozialkritische Studien, Historienfilme - und er ist wohl der einzige Hollywoodregisseur, der alles gleich gut konnte. Seine Filme sind niemals prätentiös, sie sind einfach, aber immer von großer Authentizität und physischer Präsenz; sie zeigen das, was sie zeigen, sehr präzise.

Die Helden von Raoul Walsh gehen immer aufs Ganze, kein Risiko ist ihnen zu hoch, kein Weg zu weit. Und selbst im Untergang bewahren sie Größe. Unvergeßlich ist die letzte Einstellung in THE WORLD IN HIS ARMS (STURMFAHRT NACH ALASKA). Engumschlungen stehen Gregory Peck und Ann Blyth am Steuerrad eines Schiffes. Ein großer Plan ist gescheitert, aber einer sagt: "Was soll er mit Alaska, wenn er die Welt in seinen Armen hält?"

Am 4. Sept. wird der amerikanische Filmwissenschaftler Tag Gallagher (Boston), bekannt durch seine Bücher über Ford und Rosselini, bei uns zu Gast sein und Raoul Walsh mit den beiden Filmen THE BOWERY (1933, mit Wallace Beery, George Raft, Fay Wray) und THE WORLD IN HIS ARMS (Sturmfahrt nach Alaska, 1952, mit Gregory Peck, Ann Blyth, Anthony Quinn) vorstellen.

 

The World in his Arms · The Bowery

 


 

THE WORLD IN HIS ARMS

(Sturmfahrt nach Alaska)

Regie: Raoul Walsh; Buch: Borden Chase, Horace McCoy, nach einem Roman von Rex Beach; Kamera: Russell Metty; Musik: Frank Skinner, Schnitt: Frank Gross; mit Gregory Peck, Ann Blyth, Anthony Quinn u.a.
USA 1952 OF / 100 Min.

 

Seefahrer- und Abenteuerfilm um den illegalen Robbenfang im damals noch russischen Alaska. Höhepunkt ist eine gewagte Wettfahrt zwischen dem Helden (Gregory Peck) und seinem Konkurrenten (Anthony Quinn) zur Rettung einer schönen Frau (Ann Blyth).

Di., 4.9., 20.00, mit Einführung

 


 

THE BOWERY

Regie: Raoul Walsh; Buch: Howard Estabrook, James Gleason, nach einem Roman von Michael L. Simmons und Bessie Roth Solomon; Kamera: Barney McGill; Musik: Alfred Newman; Schnitt: Allen McNeil; mit Wallace Beery, George Raft, Jackie Cooper, Fay Wray, Pert Kelton u.a.
USA 1933 OF / 92 Min.

 

Der verrufene New Yorker Stadtteil Bowery in den ausschweifenden 1890er Jahren: Die Rivalität zwischen Saloonbesitzer Chuck Connors und Steve Brodie, beide Anführer von freiwilligen Löschtrupps, gipfelt in einer Wette. Brodie will von der Brooklyn Bridge springen ...

Di., 4.9., 22.00, mit Einführung

 



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 28.06.2001 © aptum1997-2001 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de