Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Jazz

 

BIRD · UM MITTERNACHT

 


 

BIRD

(Bird)

Regie: Clint Eastwood; Buch Joel Oliansky; Kamera: Jack N. Green; Schnitt: Joel Cox; Musik: Lenny Niehaus, Charlie Parker; mit Forest Whitaker, Diane Venora, Michael Zelniker, Samuel E. Wright
USA 1988 OmU / 160 Min.

 

BIRD von Clint Eastwood ist keine schönfärberische Musiker-Biographie, sondern gerade in ihrer Offenheit eine Hommage an den Künstler und seine Musik. Der sich aus Facetten zusammenfügende Film ist eine filmische Annäherung an Leben und Werk von Charlie Parker und lebt von den Stimmungen der Bilder: fast ausschließlich im Halbdunkel, nur selten verlässt die Kamera die Clubs, Lokale, Studios und Hotelzimmer, um tristes und ernüchterndes Tageslicht einzufangen.

Eastwoods Ansatz ist anekdotisch-biographisch; er beginnt mit dem letzten Lebensjahr. Ausgehend von Personen, die in Parkers Leben eine wichtige Rolle spielten, werden fächerförmig Erinnerungen ausgebreitet und aufbereitet, aus denen sich Parkers Lebensweg zusammenfügt: Freundschaften, Liebesbeziehungen, die Stationen seiner Karriere und immer wieder als zentrales Thema seine Drogenabhängigkeit und die vielen untauglichen Mittel, sich von ihr zu befreien. Eastwood hat Bird in jungen Jahren live erlebt und ist seitdem einer seiner Fans.

Fr., 7.9., 22.00 / Sa., 8.9., 22.00 / So., 9.9. 20.00

 


 

UM MITTERNACHT

(Round Midnight)

Regie: Bertrand Tavernier; Buch: B. Tavernier & David Rayfiel; Kamera: Philippe Brun; Musik: Herbie Hancock; mit Dexter Gordon, François Cluzet, Gabrielle Haker, Sandra Reaves-Phillips, Lonette McKee, Christine Pascal, Herbie Hancock, Bob Hutcherson
USA / Frankreich 1986 OmU / 133 Min.

 

Tavernier liebt den Jazz. Seine Entscheidung, die Rolle seines Helden Dale Turner, und ein Held ist er schon trotz Suff und Lebensüberdruss, mit einem gestandenen schwarzen Saxophonisten zu besetzen, mit Dexter Gordon, und konsequent alle Nummern live aufzunehmen, diese Entscheidung gibt dem Film eine frappierende und wohltuende Authentizität.

Auch die Namen der anderen Musiker in diesem Spielfilm dürften vielen Jazzfreunden angenehm vertraut sein. Erwähnt seien Ron Carter, Freddie Hubbard, Wayne Shorter, Palle Mikkelborg. Hancocks Arrangements geben auch Evergreens wie 'As Time Goes By', 'Autumn in New York', oder 'Body and Soul' Frische und Klang.

Mi., 26.9., 22.00 / Sa., 29.9., 22.15 / So., 30.9., 22.00

 



schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 19.08.2001 © aptum1997-2001 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de