Liebe Deinen Nachbarn - Beziehungsgeschichten im Dreiländereck | Mai 2012 bis Juli 2012

In Zusammenarbeit mit dem Haus der Geschichte, Stuttgart – im Rahmen der Großen Landesausstellung "Liebe Deinen Nachbarn" im Freiburger Augustinermuseum - zeigen wir von Mai bis September einmal im Monat besondere Beziehungsgeschichten im Dreiländereck. Die Filme stammen aud der Schweiz, aus Frankreich und aus Deutschland. Dazu gehört vor dem Filmbeginn jeweils eine 20minütige Einführung.
Nähere Informationen: www.liebedeinennachbarn.de und http://www.hdgbw.de/liebe-deinen-nachbarn/.

DAS BOOT IST VOLL

Regie: Markus Imhoof | Schweiz, BRD, Österreich 1981
Einer zufällig zusammengewürfelten Gruppe von Flüchtlingen ist während des letzten Krieges der heimliche Grenzübertritt in die Schweiz gelungen. Sie alle können nicht wissen, dass diese Zuflucht trügerisch ist, dass Flüchtlinge «nur aus ... mehr >>>

KAMERADSCHAFT - La tragédie de la mine

Regie: Georg Wilhelm Pabst | Deutschland / Frankreich 1931
Auch nach Ende der Ersten Weltkriegs ist das Klima an der deutsch-französischen Grenze von Feindseligkeit und Ressentiments geprägt. Trotzdem eilen die deutschen Bergarbeiter zu Hilfe, als sich auf französischer Seite ein Grubenunglück ereignet. Der ... mehr >>>

DIE GROSSE ILLUSION

| Frankreich 1937
Während des ersten Weltkriegs geraten der französische Jagdflieger Maréchal (Jean Gabin) und der Stabsoffizier de Boeldieu (Pierre Fresnay) in Kriegsgefangenschaft. Sie lernen in ihrem Gefangenenlager Insassen verschiedenster Gesellschaftsschichten kennen. ... mehr >>>