kino avantgarde

INDEPENDENT FILM IN PALESTINE

Reihe: kino avantgarde
Regie: Kurzfilmprogramm
Palästina 2004-09 | OmeU | 70 Min.
Ohne Repräsentationsanspruch stellten Lara Khaldi und Yazan Khalili Filme zusammen: um Strukturen und Prozesse zu hinterfragen, die als Grundlage für Bilder- und Begriffsproduktion über Palästina und Palästinenser dienen. Die Filme zeigen ein Bewusstsein dafür, dass sie dennoch etwas repräsentieren. Dabei kreieren sie Neues, abweichend von bestehenden räumlichen und landschaftlichen Konstruktionen.
THE DIVER, Jumana Emil Abboud / Palästina 2004, OF, 4 Min.
THE SHOOTER, Ihab Jadallah / Palästina 2008, OmeU, 8 Min.
LIKE TWENTY IMPOSSIBLES, Annemarie Jacir / Palästina 2003, OmeU, 17 Min.
ARAFAT AND I, Mahdi Fliefil / Palästina 2007, OF, 15 Min.
THE LAST STATION, Ghada Terawi / Palästina 2007, OF, 7 Min.
WE BEGAN BY MEASURING DISTANCE, Basma Al-Sharif / GB/Palästina 2009, OmeU, 19 Min.
In Kooperation mit dem Goethe-Institut Kairo.
Ein Programm mit detaillierten Informationen zu den Filmen und RegisseurInnen liegt an der Abendkasse aus.