kino avantgarde

RED:UX//RE:VIEW//RE:PRISE

Reihe: kino avantgarde

Deutschland | 90 Min.
Der Filmemacher Andreas Gogol arbeitet mit den Medien Super 8, 16mm-Film & DV.
Durch Be- und Verarbeitung, aber auch Vermischung des unterschiedlichen Ausgangsmaterials, sowie durch verdichtete Montage entstehen neue, rhythmische Bilderwelten, die teils abstrakt & strukturell sind – aber auch stimulierend beim Betrachter eigene Sichtweisen hervorrufen können.
Der Musiker Andreas Gogol arbeitet überwiegend mit analoger Klangerzeugung. Das Hauptinstrument Gitarre klingt dennoch nicht immer wie Gitarre … Hinzu kommen diverse Kleinstinstrumente, Spielzeug, Haushaltsgegenstände etc.
Für die Vertonung einiger Filme von Telemach Wiesinger verantwortlich und aus ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit Live-Programmen international unterwegs, verspricht dieser Abend experimentelle Unterhaltung in Form von Bild und Ton.