22. FREIBURGER LESBENFILMTAGE 17.–20. MAI 2012

MOSQUITA Y MARI

Reihe: 22. FREIBURGER LESBENFILMTAGE 17.–20. MAI 2012
Regie: Aurora Guerro
USA 2011 | OmU | 85 Min.
„Mosquita y Mari“ ist die behutsam erzählte Geschichte zweier
15-jähriger Mädchen, die eine innige Freundschaft zueinander aufbauen. Die Regisseurin Aurora Guerro bietet mit ihrem autobiografischen Spielfilm-Debüt einen authentischen Einblick in das Leben mexikanischer Einwandererfamilien in Los Angeles.

Mari lässt sich von ihrem temperamentvollen Wesen leiten. Im Alltag hilft sie ihrer Mutter bei der Erziehung der jüngeren Schwes­ter und muss durch kleinere Jobs zum Lebensunterhalt der Familie beitragen. Im Gegensatz dazu, wächst Yolanda wohl behütet, als Einzelkind bei ihren Eltern auf, die sehr auf die schulischen Leistungen ihrer Tochter bedacht sind. Bei der sich immer tiefer entwickelnden Bindung zueinander, bahnen sich mehr als nur freundschaftliche Gefühle an. Doch der zunehmende Druck zuhause zwingt beide sich zu entscheiden, weiterhin den Erwartungen anderer zu entsprechen oder sich selbst treu zu bleiben …