ITALIENISCHES KINO

Doppelprogramm: IL SANGUE VERDE - COME UN UOMO SULLA TERRA

Reihe: ITALIENISCHES KINO
Regie: Andrea Segre
Italien 2008/2009 | OmU | 110 Min.
DOPPELPROGRAMM: MIGRANTEN HEUTE, HINTER DEN KULISSEN
IL SANGUE VERDE
DAS GRÜNE BLUT
| Italien 2010 | OmeU | 57 Min. |
| Regie: Andrea Segre | Kamera: Luca Bigazzi, Federico Angelucci, Matteo Calore |
COME UN UOMO SULLA TERRA
WIE EIN MANN AUF DER ERDE
| Italien 2008 | OmeU | 60 Min. |
| Regie: Andrea Segre, Dagmawi Yimer, unter Mitarbeit von Riccardo Biadene |
Was steckt hinter dem Abkommen über Flüchtlinge zwischen Italien und Libyen? Wie leben die afrikanischen Migranten in Kalabrien unter dem Joch der N'drangheta?
In Zusammenarbeit mit dem Centro Culturale Italiano werden zwei Dokumentationen über das Leben der Migranten zwischen Nordafrika und Südeuropa gezeigt. In IL SANGUE VERDE erzählt Andrea Segre von dramatischen Protesten der afrikanischen Lohnarbeiter im Januar 2010 und die darauf erfolgte zynische Reaktion der italienischen Regierung. COME UN UOMO SULLA TERRA ist die autobiographische Geschichte des Regisseurs Dagmawi Yimer. Dessen Reise von Addis Abeba nach Rom durch den Sudan und Libyen zeigt die brutale Realität des Gaddafi-Regimes und die Scheinheiligkeit der europäischen Politik.